RADIOAUS.SCHLAG

Das Freies Radio Salzkammergut startet eine kontinuierliche Sendereihe Namens „Radioaus.Schlag“.
„Radioaus.Schlag“ ist eine neue, wöchentliche Sendeschiene des Freien Radios Salzkammergut und folgt der Philosophie, der regionalen Kulturszene verantwortungsbewusst, kritisch und wachsam zu begegnen. Weiterlesen

FILMZEITEN

Der Verein Mezopotamya stellt die „Frage nach dem Hierbleiben.“

Filme zum Thema Migration werden gezeigt und anschließend mit StadtpolitikerInnen und MigrantInnenorganisationen diskutiert. Begleitet wird die Filmreihe von einer Kunstausstellung zum Thema, die von ausländischen KünstlerInnen vorbereitet wird. Andere MigrantInnenvereine und Organisationen für KünstlerInnen in Linz sollen in das Projekt involviert werden. Weiterlesen

MAUERSCHAU

5 Innviertler Kulturinitiativen begeben sich zur Mauerschau.

Der Begriff der Mauerschau entstammt dem griechischen Drama und bezeichnet den Bericht über zeitgleiches Geschehen, das sich außerhalb des Bühnenraums abspielt, bzw. das (bühnen)technisch nicht dargestellt werden konnte oder dem Publikum als zu grausam vorenthal-ten werden musste. Der erhöhte Standpunkt der/s Beobachters/in signalisiert auch den Blick über andere Mauern hinweg und somit die Erschließung neuer Horizonte. Weiterlesen

SYMPOSIUM „INTERKULTURELLE KULTURARBEIT, …“

… Gendermainstreaming & antirassistische Öffentlichkeitsarbeit in Kulturinitiativen

Ein 2-tägiges Symposium im Jugendkulturhaus Röda in Steyr soll die bestehende Diskussion zu rassistischen und sexistischen Segregationsmechanismen und wirksamen Gegenstrategien in der Kulturarbeit vertiefen. Eine Sondernummer der feministisch-popkulturellen Zeitschrift „Female Se-quences“ dient als Dokumentation und gleichzeitig als Art Handbuch für interessierte Kulturinitiativen. Weiterlesen

OFF-THEATER-REIHE FÜR DIE FREIE TANZSZENE

Tanja Brandmayr startet eine Initiative für freie TänzerInnen.
Ein Impuls zur Bündelung der heimischen Tanzszene, die in Linz/OÖ vor allem durch einen Man-gel an Ressourcen gekennzeichnet ist, ist hier gefragt. Eine Veranstaltungsreihe oder ein Festival an bühnenfernen Orten (5 Aufführungen/Aktionen), ein Abschlussfest bzw. eine Abschlusspräsentation und eine Dokumentation in Form eines Boo-klet sind geplant. Weiterlesen

EIN ANSUCHEN ODER DOCH KEIN ANSUCHEN?

Die Arge Obdachlose müssen diesmal nicht jede Zwei Euro Münze umdrehen.
Die MitarbeiterInnen der Arge Obdachlosen und der Kupfermuckn haben schon zwei mal beim Innovationstopf eingereicht, und erhielten bereits Projektförderung. 2003 gibt es keinen „echten“ Projektantrag, sie wollen „jetzt a net was erfinden, was ma eh dauernd tan“. Die Kupfermuckn verknüpft die geplanten Aktivitäten (Herausgabe der Zeitung, verschiedene Workshops) zum Thema „Modern Times“ mit dem Wunsch, nicht jede Zwei-Euro-Münze zehnmal umdrehen zu müssen. Weiterlesen

IM SOG ODER GEGEN DEN STROM

Dr. Conrad Lienhardt begibt sich auf die Suche nach einer wirtschaftlichen Standortbestimmung oberösterreichischer Kulturinitiativen.
Neben der gesellschaftlichen und politischen Relevanz von Kulturinitiativen stellt sich die Frage nach ihrer wirtschaftlichen Standortbestimmung innerhalb eines Marktes, der zunehmend von ökonomischen Interessen bestimmt ist. In Interviews mit einer Auswahl oö. Kulturinitiativen bzw. (Online)Fragebögen werden folgende Fragen erhoben und inhaltlich sowie qualitativ ausgewertet: Weiterlesen

QUADRATISCHER RAHMEN

Die Projektgruppe Ma®ss arbeitet an einer Foroausstellung.

Für eine Fotoausstellung werden 100 Personen auf öffentlichen Plätzen in Bad Ischl so fotografiert, dass sie unabhängig von ihrer Größe mit ausgestreckten Armen genau in einen quadratischen Holzrahmen zu passen scheinen. Die abgebildeten Menschen werden also auf ein durchschnittliches Maß gebracht. Die Fotos werden für die Präsentation auf Sperrholzbahnen geklebt, so dass sich jeweils die Finger der Personen berühren. Bei der Finissage können sich alle TeilnehmerInnen ihr Bild wieder abholen. Weiterlesen

WOHIN?

Das Büro für Kulturvermittlung arbeitet mit Lehrlingen in Oberösterreich.

10 Jahre „Kulturvermittlung mit Lehrlingen“ in OÖ – Eine Standortbestimmung

Eine Standortbestimmung der kulturvermittelnden Projekte bei oberösterreichischen Lehrlingen ist geplant. Im Rahmen einer oö. Lehrlingstagung sollen Gespräche mit Teams und Personen ge-führt werden, die in den letzten 10 Jahre Lehrlingsprojekte realisiert haben. Weiterlesen

WIR NEHMEN UNSERE RECHTE IN ANSPRUCH

Die Linzer Wahlpartie und Radio Fro starten eine Kampagne für migrantisches Wahlrecht.
Die Linzer Wahlpartie versteht sich als offene und überparteiliche Plattform, die im Rahmen der Landtags- und Gemeinderatswahlen in Oberösterreich am 28.09.03 Anliegen und Themen von MigrantInnen öffentlich machen will. Weiterlesen